Technischer Einsatz am 30.04.2013

Am 30.04.2013 um 13:45 Uhr wurde die FF Stetteldorf mittels Sirene und SMS zu einem technischen Einsatz mit verschütteter Person nach Eggendorf am Badersteig alarmiert.

 

Um 13:50 rückte das RLFA (Rüst-Lösch-Fahrzeug) zum Einsatz aus.

 

Der Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges zeigte sich beim Eintreffen folgendes Bild:

 

Bei Mauerarbeiten eines Rohbaus gab ein Teil der Mauer nach, wobei ein Maurer in die noch offene Künette des Kellers fiel und mit dem Kopf aufschlug bzw. mit den Beinen verschüttet wurde.

Die ersteintreffende Feuerwehr Eggendorf und Kollegen des Maurers versorgten gemeinsam mit dem schon anwesenden Rotem Kreuz den Verletzten.

 

Kurze Zeit später kam der Notarzt mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 und übernahm die Betreuung des Verletzten.

Nach der Rettung des Verletzten aus der Künette unter Anleitung des Notarztes wurde dieser stabilisiert und mit Verletzungen schweren Grades ins nächstgelegene Unfallkrankenhaus geflogen.

 

Im Anschluss unterstützte die RLFA Besatzung die FF Eggendorf bei den Reinigungsarbeiten.

 

Um 14:40 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

 

Update:

Der verunfallte Maurer ist leider am 02.05. verstorben!

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Arbeiter bei Sturz im GG von Stetteldorf am Wagram schwer verletzt / Bezirk Korneuburg

Am 30. April 2013 war ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Hollabrunn als Mitarbeiter einer Baufirma mit Arbeiten für die Errichtung eines Einfamilienhauses im Gemeindegebiet von Stetteldorf am Wagram beschäftigt.

Gegen 13.45 Uhr befand sich der Arbeiter auf einem Gerüst im Erdgeschoss, in einer Höhe von etwa 2 Meter und wollte dort mit einem weiteren Arbeiter ein Überlager auf einer Ytong-Wand montieren. Dem 40-Jährigen dürfte laut Zeugenaussagen das Überlager zu schwer geworden sein, woraufhin er sich anscheinend auf der Wand abstützen wollte. Da diese lose stehend war, gab sie nach und kippte nach außen um. Der 40-Jährige soll darauf samt der Wand außerhalb des Hauses, bis in den Kellerschacht gefallen sein.

Der Verletze wurde mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 2" in das Landesklinikum St. Pölten geflogen. Er erlitt bei dem Sturz Verletzungen schweren Grades.

 

 

Bericht orf.at

 http://noe.orf.at/news/stories/2582522/

Eingesetzte Kräfte:
FF Stetteldorf RLFA 4 Mann
  VF 4 Mann
Polizei Hausleiten  2 Fahrzeuge 

Notarzthubschrauber Christophorus 2

 Rotes Kreuz Großweikersdorf

   

FF Eggendorf

 KLF  

FF Niederrußbach

 RLFA

 

 FF Niederrußbach

 KRF