Aktuelle Informationen aus unserer Feuerwehr:

Übung am 14.08.2019

Übungsannahme: Eingeklemmte Person unter landwirtschaftlichen Gerät

Die FF Stetteldorf hielt am 14.08.2019, um 18:30 Uhr die 5. Pflichtübung dieses Jahres ab. Die Übungsausarbeiter OLM SCHAUHUBER und LM KONSTANDA forderten die Übungsteilnehmer indem sie das Szenario eines unter einem landwirtschaftlichen Anhänger geratene Person den Übungsteilnehmern präsentierten.

Die Aufgabe wurde mit Bravour gelöst, wobei sich während der Übung mehrere Lösungsmöglichkeiten präsentierten, die dann allesamt ausprobiert wurden. Die Übungsteilnehmer konnten wieder eine Menge an praktischen Wissen im Bereich der Technik mit nach Hause nehmen.


Foto: FF Stetteldorf

B1 Bahndammbrand im Gemeindegebiet Hausleiten

Am 20.07.2019 um 17:24 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram zu einem Bahndammbrand zwischen Gaisruck und Hausleiten gerufen.

Die FF Stetteldorf wurde mittels Sirene und Blaulicht SMS zur Unterstützung zu einem Brand neben den Bahngleisen alarmiert.

Am Einsatzort angekommen war der Brand bereits gelöscht und man unterstützte die bereits anwesenden Wehren aus Hausleiten und Seitzersdorf-Wolfpassing beim Löschen und Kühlen der Glutnester um einen erneuten Brand zu verhindern.

 

Um 18:45 Uhr konnte sich die FF Stetteldorf wieder einsatzbereit zurückmelden. 

 


T2 - Technischer Einsatz mit einer eingeklemmten Person vom 16.07.2019

Am 16.07.2019 um 20:57 Uhr wurde die FF Stetteldorf am Wagram zu einem technischen Einsatz auf die L14 zwischen Eggendorf/Wagram und Gaisruck alarmiert.

Die Feuerwehr Stetteldorf am Wagram wurde von der Bereichsalarmzentrale Stockerau via Sirene und Blaulicht-SMS zu einem technischen Einsatz auf der L14 zwischen Eggendorf/Wagram und Gaisruck alarmiert. Grund war ein überschlagener PKW mit einer eingeklemmten Person.

Bei Eintreffen der FF war die zuerst vermutete eingeklemmte Person, die Lenkerin des PKW bereits aus ihrem Fahrzeug. Der Feuerwehr blieb nur mehr die Bergung des Fahrzeuges und das Entfernen von diesem aus dem Einsatzbereich. Nach rund einer Stunde konnte sich die Feuerwehr bereits wieder einsatzbereit bei der BAZ Stockerau melden.

 

Eingesetzte Kräfte:

 

FF Eggendorf am Wagram

FF Stetteldorf am Wagram

FF Hausleiten

 

RTW Tulln

 

Polizei Hausleiten und Stockerau

Foto: FF Stetteldorf


Foto: NÖ LFV

47. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend in Mank

Auch heuer nahm die Feuerwehrjugend der FF Stetteldorf am Landeslager bzw. bei den Feuerwehrjugendleistungs-bewerben teil.

Die Feuerwehrjugend Stetteldorf am Wagram startete am 04.07.2019 um 05:30 Uhr die Reise zu den Landeswettkämpfen nach Mank, Bezirk Melk. Nach dem Zeltaufbau und der ersten Lagererkundung begann bereits der erste Wettkampf für die jüngsten Teilnehmer, die Jugendlichen unter 12 Jahren. Emil TRAFNY und Jonas STREICHER konnten jeweils die Bewerbsbahn ohne Fehler meistern und erhielten daher verdient das Bewerbsabzeichen in Bronze.

 

Am Freitag, dem 05.07.2019 starteten die "großen" Jugendlichen in den Gruppenbewerb in Bronze. Da die Jugendlichen aufgrund von Ausfällen nicht die erforderliche Teilnehmeranzahl stellen konnten, musste die Feuerwehrjugend Stetteldorf um Unterstützung bitten. Mit Hilfe der FJ Stockerau ging es schließlich an den Start. Das Ergebnis von 980,91 Punkten (108. Platz von 227) konnte sich daher auch sehen lassen.

 

Am nächsten Tag folgte der Bewerb in Silber, hier ist der Bewerb gleich wie in Bronze, jedoch wissen die Jugendlichen vor der Ziehung nicht die Position die sie zu meistern haben. Mit einem Ergebnis von 995,86 Punkten und dem damit verbundenen 54. Platz von 159 Gruppen wurde der Bewerb erfolgreich abgeschlossen.

 

Am 4. Tag erfolgte schlussendlich die Siegerehrung bei der die Jugendlichen ihre Abzeichen erhielten.

Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze erhielten: David FISCHER-MANTLER und Gregor BEKERTHY, jenes in Silber bekamen Elena STREICHER, Julian KONRADT, Simon THYRI und Stefan STRENN verliehen. 

 

Die Feuerwehrjugend Stetteldorf am Wagram freut sich schon auf das Landestreffen der Nö Feuerwehrjugend 2020 in Neuruppersdorf/Bez MI.

 

Die Feuerwehr Stetteldorf am Wagram bedankt sich abschließend bei den Jugendbetreuern Roland KAINZ, Helmut SÁRA, Markus OZIBALIK und Katrin SCHNEIDER. Die Jugendarbeit bei der Feuerwehr ist sehr zeitintensiv, ohne dem Engagement der Jugendbetreuer wäre der Aufbau vom "Nachwuchs" der Feuerwehr undenkbar - DANKE!

 

 


T3- Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen

Am Montag, den 01.07.2019 ereignete sich auf der B4 (Horner Bundesstraße) im Ortsgebiet von Großweikersdorf ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen.

Um 18:48 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram mittels Sirene und Blaulicht SMS zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen (T3) alarmiert.

Um 18:54 Uhr rückte das RLFA 2000 (Rüst-Lösch-Fahrzeug) zum Einsatzort aus. Kurz darauf folgten auch der LAST und das MTF (Mannschaftstransport-Fahrzeug) und fuhren den Einsatzort an.

Da die genaue Lage der Einsatzstelle nicht bekannt war, näherten wir uns von Niederrußbach auf der B4 in Richtung Großweikersdorf und fanden die Einsatzstelle im Ortsgebiet vom Großweikersdorf.

Am Einsatzort meldeten wir uns bei der Einsatzleitung und sicherten den Gefahrenbereich ab.

An einer Kreuzung in Großweikersdorf stießen ein PKW mit 5 Insassen und ein LKW zusammen, wobei der PKW von der Straße geschleudert wurde.

 

Bericht FF Großweikersdorf

 

Eingesetzte Kräfte:

  • die FF Stetteldorf am Wagram: 3 Fahrzeuge 25 Mann
  • die FF Großweikersdorf mit 37 Mitgliedern, 6 Fahrzeuge (Rüstlösch-, Lösch-, Versorgungs-, Rüst-, Wechsellade-, und Mannschaftstransportfahrzeug) sowie der Abschleppachse
  • die FF Absdorf
  • die FF Kirchberg/Wagram mit 16 Mitgliedern, 2 Fahrzeuge (Rüstlösch- und Kommandofahrzeug)
  • die FF Niederrußbach mit 27 Mitgliedern, 4 Fahrzeuge (Rüstlösch-, Voraus-, Kran-, und Mannschaftstransportfahrzeug)
  • der Abschnittsfeuerwehrkommandant Kirchberg/Wagram
  • die Polizei Kirchberg/Wagram
  • die Polizei Großweikersdorf
  • das Rote Kreuz Großweikersdorf (Rettungstransport- und Krankentransportwagen)
  • das Rote Kreuz Ziersdorf (Rettungstransportwagen)
  • das Rote Kreuz Hollabrunn (Notarzteinsatzfahrzeug)
  • das Rote Kreuz Stockerau (Rettungstransportwagen)
  • das Rote Kreuz Kirchberg/Wagram (Rettungstransportwagen)
  • der Notarzthubschrauber Christophorus 2 Krems
  • der Bezirkseinsatzleiter des Roten Kreuzes
  • das Kriseninterventionsteam

 

 

Foto: FF Großweikersdorf


 

 

 

Bezirksfeuerwehrjugend leistungsbewerb 2019

Am 23.06.2019 fand der Bezirksfeuerwehrjugendleistungs-bewerb in Stetteldorf am Wagram statt.

Am 23.06.2019 fand der 27. Bezirksjugendleistungsbewerb im Wagram Park in Stetteldorf am Wagram statt.

Die Feuerwehr Stetteldorf am Wagram konnte 15 Jugendfeuerwehrgruppen aus dem Bezirk Korneuburg sowie eine Gästegruppe der FJ Bad Pirawarth begrüßen.

Insgesamt waren 208 Jugendliche am Werk.

Neben dem reibungslosen Ablauf des Bewerbes konnte sich die FF Stetteldorf über zahlreich erschienenes Publikum erfreuen.

Platz eins im Bewerb Bronze - dem Bewerb, bei dem die Jugendlichen wissen, welche Positionen sie innehaben - ging an die FF Ernstbrunn.

Den Bewerb in Silber - die Positionen werden durch das Los entschieden - konnte die Jugendfeuerwehrgruppe der FF Stetten für sich entscheiden.

Abschließend gilt der Dank des Feuerwehrkommandanten OBI Albert KAINZBAUER dem zahlreich erschienen Publikum, den ausgezeichneten Bewertern, den helfenden Händen der FF Stetteldorf und Eggendorf sowie unseren Ehrenmitgliedern Familie Brigitte und Georg STRADIOT.

 

 


 

 

 

 

 

 

Ein gelungenes Feuerwehrfest ging zu Ende

OBI KAINZBAUER konnte zahlreiche Besucher am heurigen FF Fest begrüßen

Vom 24. bis 26. Mai 2019 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram das diesjährige Feuerwehrfest.

Es wurden zahlreiche Attraktionen, wie der Oldie-Abend mit DJ Tschako, eine Hüpfburg für unsere kleinsten Gäste, sowie der Gottesdienst am Sonntag geboten. Abgeschlossen wurde das FF Fest wie auch in den letzten Jahren mit der Tombolaverlosung. Dabei wurden schöne Sachspenden an zahlreiche Gewinner übergeben.

Im Namen der FF Stetteldorf am Wagram bedankt sich der Kommandant OBI KAINZBAUER für den zahlreichen Besuch, den reibungslosen Ablauf aufgrund der Mithilfe der zahlreichen Helfer sowie für die zahlreichen Unterstützer ohne die so ein Fest zu veranstalten gar nicht möglich wäre.

 

 

Foto: FF Stetteldorf


 

 

 

Foto: FF Stetteldorf

Ein dreifaches Hoch dem 1. Mai

Auch heuer haben die Florianis aus Stetteldorf den Staatsfeiertag gefeiert.

Traditionell haben die Feuerwehrmitglieder aus Stetteldorf am Wagram den 1. Mai begangen. Unter anderem wurde der 20 Meter hohe Maibaum von den Feuerwehrmitgliedern aufgestellt. Danach fand der Festakt beim Mittagstisch einen rühmlichen Ausklang. Der Feuerwehrkommandant OBI Albert KAINZBAUER konnte unter den zahlreich erschienen Gästen unter anderem auch unseren Pfarrer Werner J. M. GROOTAERS de BUDT sowie unseren Bürgermeister Josef GERM begrüßen. Für das leibliche Wohl wurde durch die FF Stetteldorf gesorgt. Die Feuerwehr bedankt sich für das zahlreich erschienene Publikum und wünscht allen Gemeindebewohnern alles Gute zum ersten Mai!!!!

Traditionell haben die Feuerwehrmitglieder aus Stetteldorf am Wagram den 1. Mai begangen. Unter anderem wurde der 20 Meter hohe Maibaum von den Feuerwehrmitgliedern aufgestellt. Danach fand der Festakt beim Mittagstisch einen rühmlichen Ausklang. Der Feuerwehrkommandant OBI Albert KAINZBAUER konnte unter den zahlreich erschienen Gästen unter anderem auch unseren Pfarrer Werner J. M. GROOTAERS de BUDT sowie unseren Bürgermeister Josef GERM begrüßen. Für das leibliche Wohl wurde durch die FF Stetteldorf gesorgt. Die Feuerwehr bedankt sich für das zahlreich erschienene Publikum und wünscht allen Gemeindebewohnern alles Gute zum ersten Mai!!!!


Maibaum aufstellen

Wir laden Sie herzlich zu unserem Maibaum aufstellen ein!

 

 

 

Feuerwehrjugend beim Wissenstest

Am Samstag, den 06.04.2019, fand der jährliche Wissenstest statt.

213 Feuerwehrjugendmitglieder aus dem Bezirk Korneuburg konnten sich in Gerasdorf der Wissensüberprüfung stellen. Die Feuerwehrjugend Stetteldorf am Wagram nahm mit 9 Jugendlichen teil. An verschiedenen Stationen (wie Geräte für den Brand- und den technischen Einsatz, Knotenkunde, Dienstgrade, Bekleidung, Warn- und Alarmsignale...) sah man das erlernte Wissen von mehreren Wochen Vorbereitung.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram gratuliert unserer Jugend zu ihren erbrachten Leistungen und ihren verdienten Abzeichen!

 

Wissenstestspiel Bronze:

 JFM Jonas Streicher

 JFM Tobias Wohlmuth

 

Wissenstestspiel Silber:

 JFM David Fischer-Mantler

 

Wissenstest Bronze:

 JFM Philipp Bacher

 

Wissenstest Silber:

 JFM Gregor Bekerthy

 JFM Elena Streicher

 JFM Selina Weinhappl

 

Wissenstest Gold:

 JFM Julian Konradt

 JFM Philipp Pöltl

 


Foto: FF Stetteldorf

Übung in Neuaigen

Am 05.04.2019 nahm die FF Stetteldorf am Wagram an einer Übung im Schloss Neuaigen teil.

Unsere Florianis wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Neuaigen zu einer gemeinsamen Übung eingeladen.

Die Übungsannahme war ein Brand im Bereich des Technikraums, in dem sich vermutlich noch Personen befinden.

Die FF Stetteldorf rückte mit zwei Fahrzeugen (RLFA 2000 und MTF mit Pumpenanhänger) und 15 Mitgliedern aus. Unsere Aufgaben bestanden darin,  mit zwei Atemschutztrupps nach den vermissten Personen zu suchen und mit weiteren Kräften die Brandbekämpfung durchzuführen.

Bei der abschließenden Übungsbesprechung im Feuerwehrhaus bedankte sich der Kommandant der FF Neuaigen, Oberbrandinspektor Franz BERTHOLD für die zahlreiche Teilnahme und die erbrachte Leistung zur Erreichung des Übungsziels.

 

 


KHD-Zug erprobt Hochwassermaßnahmen

Am 29. März wurden durch den 3. KHD Zug des Bezirks Korneuburg Maßnahmen bei einer Hochwasserkatastrophe geübt.

Am 29. März 2019 wurde in Stetteldorf am Wagram eine Übung für den 3. Katastrophenhilfszug abgehalten. Dazu durfte der Zugskommandant Hauptbrandinspektor Roland RICHENTSKY der FF Stockerau und sein Stellvertreter und Übungsausarbeiter Oberbrandinspektor Albert KAINZBAUER der FF Stetteldorf insgesamt 55 Feuerwehrmitglieder aus diversen Feuerwehren des Feuerwehrabschnittes Stockerau begrüßen.

Übungsthema waren Maßnahmen bei Hochwasserkatastrophen. Dabei wurden neben der Einschulung an einer Schmutzwasserpumpe (PSA 200), das Aufstellen eines mobilen Hochwasserschutzes und die Errichtung einer Wassersperre mittels Sandsäcke gelehrt.

Das Füllen der Sandsäcke sowie das Anbringen dieser an die richtige Stelle verlangte von den Übungsteilnehmern körperliche Leistungsfähigkeit ab. Nach dem Aufbau mussten die vielen Sandsäcke natürlich auch wieder entfernt werden.

Der Abschluss der Veranstaltung bildete eine Abschlussbesprechung im Feuerwehrhaus. HBI RCIHENTSKY bedankte sich bei den Übungsteilnehmern für die hervorragende Mitarbeit an der Übung.

Aufgrund der Übung zeigte sich für RICHENTSKY, dass der 3. KHD-Zug für Aufgaben bei einer eventuellen Hochwasserkatastrophe bestens gewappnet ist.

 

 

Foto: FF Stetteldorf


    Foto: FF Stetteldorf

Erprobungsprüfung der Feuerwehrjugend

Am 25. März stellten sich unsere Mädels und Burschen der FJ Stetteldorf der jährlichen Erprobungsprüfung.

Neben theoretischem Wissen, der Gerätelagerung im RLFA 2000, den Kleinlöschgeräten, den Strahlrohren und Wasserentnahmestellen wurde auch das Verhalten in der Gruppe geprüft.

 

Mit viel Konzentration und Fleiß wurden die gestellten Aufgaben von den Jugendlichen souverän gemeistert. Zur Freude von Kommandant OBI Albert Kainzbauer konnte er allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren und die Abzeichen und Erprobungsstreifen überreichen.

 

1. Erprobungsspiel:

 JFM Jonas Streicher

 JFM Tobias Wohlmuth

 

2. Erprobungsspiel

 JFM David Fischer-Mantler

 

1. Erprobung

 JFM Philipp Bacher

 

2. Erprobung

 JFM Gregor Bekerthy

 JFM Julian Konradt

 JFM Selina Weinhappl

 JFM Simon Thyri

 

Das Betreuerteam der Feuerwehrjugend Stetteldorf am Wagram bedankt sich bei allen Kameraden für die Unterstützung bei der Wissensüberprüfung.

 

 


2.Gesamtübung

Am 23. März 2019 hielten wir in Starnwörth eine technische Übung ab.

Übungsannahme war ein Frontalzusammenstoß zweier PKW in einer unübersichtlichen Kurve, wobei eine Person eingeklemmt wurde.

Die Übungsteilnehmer der Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram arbeiteten das Szenario zielstrebig und gewissenhaft ab. Anschließend konnte bei den Fahrzeugen der Umgang mit dem hydraulischem Rettungsgerät ohne Zeitdruck geübt werden.

Nach dem Bergen der Fahrzeuge wurde die Fahrbahn gereinigt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram bedankt sich bei den Spendern der Übungsfahrzeuge, diese tragen dazu bei unseren Ausbildungsstand zu festigen und zu erweitern.

 

 

    Foto: FF Stetteldorf


            Foto: FF Stetteldorf

Atemschutzträger Leistungstest

Am 14. und 15. März 2019 waren unsere Atemschutzgeräteträger bei der jährlichen Leistungsüberprüfung gefordert.

Bei dieser wählte die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram den sogenannten "Finnentest" aus. Hierbei müssen mehrere Stationen hintereinander mit kompletter Einsatzadjustierung (Feuerwehrstiefel, Brandschutzhose, Brandschutzjacke, Brandschutzhaube, Einsatzhelm, Brandschutzhandschuhe) und unter Verwendung des angeschlossenen Atemschutzgerätes durchlaufen werden.

Die Stationen sind:

- Gehen von jeweils 100m ohne bzw. mit 2 Kanistern á 16,6kg 

- Stiegen steigen: 90 Stiegen hinauf und wieder hinunter

- Bewegen eines LKW Reifens (47 kg) durch Schlagen mit einem Hammer (6 kg) auf eine Distanz von 3 Metern

- Unterkriechen und Übersteigen von 18 Hindernissen (60cm  Höhe) jeweils abwechselnd

- Einfaches rollen eines C-Druckschlauchs

 

Der Test wurde von den meisten Atemschutzgeräteträgern bravourös bestanden. Lediglich ein Mitglied war an diesem Tag körperlich nicht in der Lage den sehr kräfteraubenden Parcours zu meistern.

 

Aufgrund mehrerer Erkrankungen von Atemschutzgeräteträgern wurde dieser Test für diese am 20.04.2019 erneut durchgeführt. Damit kann die FF Stetteldorf am Wagram, sowie die Bevölkerung, sicher sein kann, dass ihre Feuerwehrmitglieder für den Einsatz unter Atemschutz körperlich in der Lage sind. 

 

 

 

 


Feuerwehrball 2019

OBI Albert KAINZBAUER konnte auch am heurigen Feuerwehrball zahlreiche Gäste begrüßen.

Am 23. Februar 2019 fand der diesjährige Ball der Freiwilligen Feuerwehr Stetteldorf am Wagram im Pfarrzentrum statt. Nach dem traditionellen Einzug der Feuerwehrmannschaft konnte unser Kommandant im vollem Saal neben Vertretern der Gemeinde und Mitgliedern befreundeter Feuerwehren auch unsere Ehrenmitglieder begrüßen. Dabei gratulierte OBI KAINZBAUER Georg STRADIOT zu seinem 70. Geburtstag. Musikalisch umrahmt wurde der Ball durch die Gruppe "Livestyle".

Nach der lustigen Mitternachtseinlage und der darauffolgenden Versteigerung wurde bis in den frühen Morgenstunden das Tanzbein geschwungen.

 

Die Feuerwehr Stetteldorf bedankt sich bei den zahlreichen Besuchern für den gelungenen Ball und wünscht Georg STRADIOT alles Gute und viel Gesundheit zu seinem 70. Wiegenfest.

 

 

 

Foto: FF Stetteldorf


Foto: FF Stetteldorf

Ausbildung zum Einsatzmaschinisten

11 neue Einsatzmaschinisten für die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram.

Am 15. und 16. Februar 2019 fand in den Räumlichkeiten der FF Stetteldorf ein Einsatzmaschinistenkurs statt. Der Kursleiter Abschnittssachbearbeiter Gottfried HELFER der FF Sierndorf konnte neben den Mitgliedern aus Stetteldorf auch Kameraden der Feuerwehren Niederrussbach und Stranzendorf begrüßen. In der Ausbildung ging es um die Handhabung der technischen Geräte bei der Feuerwehr, im Speziellen das Hantieren mit einer TS (Tragkraftspritze). Neben dem theoretischen Teil mit der Löschwasserberechnung wurde am Samstag die Materie im Praktischen geschult. Dabei durften erste Erfahrungen beim Arbeiten mit der TS gewonnen werden. ASB HELFER konnte allen Teilnehmern zur erfolgreich abgelegten Wissensüberprüfung gratulieren.

 


Ball der Freiwilligen Feuerwehr Stetteldorf am Wagram

Wir laden Sie herzlichst zu unserem traditionellen Ball ein!

Am 23. Februar findet unser Ball im Pfarrzentrum Stetteldorf statt.

Für beste Stimmung sorgt die Dance & Showband "Livestyle" und auch für Ihr leibliches Wohl ist durch das Gasthaus Wild bestens gesorgt.

Um Mitternacht gibt es eine Mitternachtseinlage und darauf folgt die Tombolaverlosung.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 


Symbolfoto

03.02.2019 Technischer Einsatz auf der L14 Richtung Absberg

Am Sonntag den 03. Februar um 17:36 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram mittels Sirene und Blaulicht-SMS zu einer Fahrzeugbergung auf der L14 Richtung Absberg alarmiert!

Um 17:42 Uhr rückten das RLFA 2000 (Rüst-Lösch-Fahrzeug), das LAST Fahrzeug mit der Abschleppachse und das MTF (Mannschaftstransport-Fahrzeug) zum Einsatz aus. Ein Insasse des hängengebliebenen Fahrzeuges machte sich am Strassenrand bemerkbar, da das Fahrzeug von der L14 aus nicht ersichtlich war. Nach der Kontrolle des Feldweges wurde die Fahrt zum Einsatzort vorsichtig fortgesetzt. Dort angekommen, stellte sich heraus, dass ein Mercedes nach einem T- Abzweiger des Feldweges rechts in das angrenzende Feld gerutscht war. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug geborgen und durch ein Feuerwehrmitglied wieder zur Strasse gefahren. Danach konnten der Fahrzeuglenker mit zwei Insassen die Fahrt wieder fortsetzen.

Um 18:45 Uhr wurde der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Stetteldorf am Wagram: 3 Fahrzeuge 19 Mann

FF Eggendorf am Wagram: 1 Fahrzeug 8 Mann

 


26.01.2019 Winterschulung

Die Feuerwehr Stetteldorf am Wagram veranstaltete am 26.01.2019 die heurige Winterschulung. Thema war die Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und der Polizei.

Zu diesem Thema trug unser Mitglied LM Harald Edelmann, der selbst bei der Polizei tätig ist und als Bezirksbrandermittler mit der Materie beschäftigt ist, seine Präsentation vor. Bei dem durchaus hochinteressanten Vortrag konnten unsere Mitglieder Erfahrungswerte für die zukünftigen Einsätze sammeln, woraus die Zusammenarbeit der beiden Blaulichtorganisationen sicherlich profitieren wird.

 

Foto: FF Stetteldorf

Symbolfoto

20.01.2019 Brandeinsatz in Starnwörth

Am Sonntag den 20. Jänner um 11:32 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram mittels Sirene und Blaulicht-SMS zu einem Brandverdacht nach Starnwörth alarmiert!

Um 11:37 Uhr rückten das RLFA 2000 (Rüst-Lösch-Fahrzeug) und das MTF (Mannschaftstransport-Fahrzeug) mit dem Pumpenanhänger zum Einsatz aus. Am Einsatzort angekommen wurde durch den Einsatzleiter ein überhitzter Ofen festgestellt. Dieser wurde, wie auch der Rauchfang, auf Hitze kontrolliert. Da sich keine weitere Brandgefahr feststellen lies, konnte der bereits ausgerüstete Atemschutztrupp die Geräte wieder versorgen und um 11:56 Uhr ins FF-Haus eingerückt werden.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Stetteldorf am Wagram: 2 Fahrzeuge 16 Mann

FF Eggendorf am Wagram: 1 Fahrzeug 8 Mann

 


14.01.2018 KHD Einsatz am Annaberg

Ein Zug der KHD (Katastrophenhilfsdienst) Bereitschaft aus dem Bezirk Korneuburg macht sich auf dem Weg Richtung Annaberg!

Am Sonntag den 13. Jänner 2019 erhielt das Bezirksfeuerwehrkommando Korneuburg vom Landesführungsstab die Anforderung zur Bereitstellung eines KHD-Zuges. Aufgrund der ergiebigen Schneefälle der letzten Tage müssen in der Gemeinde Annaberg, im Bezirk Lilienfeld, zahlreiche Dächer von der Schneelast befreit werden.

 

Am Montag den 14. Jänner 2019 um 05:00 Uhr Früh versammelten sich 5 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Stetteldorf am Wagram und 4 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr

Niederrußbach im Feuerwehrhaus Stetteldorf und machten sich Richtung Stockerau auf den Weg.

Hier sammelten sich die Einheiten aus dem Bezirk (50 Mann mit Führungselement, zwei Kranfahrzeugen mit Arbeitskorb, ein HLF mit Seilwinde und ein Versorgungselement sowie die notwendigen Mannschaftstransportfahrzeuge) vor der Feuerwehrzentrale in Stockerau. Von dort erfolgte die Anfahrt in das Einsatzgebiet. Vor der Bergstrecke mussten alle Einsatzfahrzeuge Schneeketten anlegen.

Nach der Ankunft erhielt der KHD-Zug von der örtlichen Einsatzleitung eine Lageeinweisung und bekam die Einsatzadressen zugeteilt.

 

Foto:

Markus Rauscher, Markus Ozibalik, Peter Schneider, Sebastian Elsensohn, Helmut Sàra, Harald Edelmann, Bernhard Schneider, Peter Hummel

Foto2:

Peter Hummel, Helmut Sàra


Foto ka-news.de

Feuerwehrjugend löscht Christbäume

Mit einer Ausbildung zum Thema "Christbaumbrand" läutete die Feuerwehrjugend das Jahr 2019 ein!

 Am 07. Jänner 2019 wurde unserem Nachwuchs veranschaulicht welche Gefahr von einem ausgetrockneten Weihnachtsbaum ausgehen kann und wie viel Energie in diesem steckt. Nach einer kurzen theoretischen Einleitung zum richtigen Umgang mit einem Handfeuerlöscher konnten sie zur Praxis übergehen und ihr Können unter Beweis stellen.

 

Unter Aufsicht vom Feuerwehrjugendbetreuerteam löschten die Jugendlichen in kürzester Zeit die brennenden Christbäume. Weiters konnte den FJ-Mitgliedern die Gefahr der Ausbreitungsgeschwindigkeit sowie die Strahlungswärme des Brandes praktisch vermittelt werden.

 

Abschließend möchten wir uns seitens der Feuerwehrjugend Stetteldorf am Wagram bei den zahlreichen "Christbaum-Spendern" der Ortsbevölkerung bedanken.


125. Jahreshauptver-sammlung

Am 06. Jänner 2019 fand traditionell die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stetteldorf am Wagram im Feuerwehrhaus statt.

Kommandant OBI Albert Kainzbauer konnte neben zahlreichen aktiven Mitgliedern, sowie Mitgliedern der Feuerwehrjugend und Reservisten, unsere Ehrenmitglieder Familie Stradiot und EOBR Friedrich Zeitlberger begrüßen. Seitens der Gemeinde Stetteldorf fanden sich BGM Josef Germ, Vize-BGM Hermann Schwarzl und Amtsleiter Florian Gold ein. Des weiteren konnten wir Abschnittskommandant-Stv. des Abschnittes Kirchberg am Wagram Ernst Mantler und Unterabschnittskommandant Johann Lembacher als Funktionäre des NÖLFV in unseren Reihen begrüßen.

Kommandant Albert Kainzbauer präsentierte den Anwesenden den Leistungsbericht für das abgelaufene Jahr. Im Anschluss stellten die einzelnen Sachbearbeiter ihre Tätigkeiten im Jahr 2018 vor.

Den Abschluss bildeten die Angelobung von Jonas Streicher zum Mitglied der Feuerwehrjugend, sowie diverse Beförderungen einzelner aktiver Mitglieder.

 

Am Bild: BGM Josef Germ, Bernhard Schneider, Ehrenmitglied Friedrich Zeitlberger, Kevin Macho, Christof Grubauer, Matthias Gregor, Marcus Berthold, Elena Streicher, Univ.-Prof. Mag. Brigitte Stradiot, Schlossherr Georg Stradiot, Philipp Pöltl, Albert Kainzbauer, Gregor Bekerthy, Tobias Hoffmann, Elias Weinhappl, Tobias Wohlmuth, Roland Kainz, Jonas Streicher, Ernst Mantler, Johann Lembacher


Am 20.07.2019 um 17:24 wurde die FF Stetteldorf am Wagram zu einem Bahndammbrand zwischen Gaisruck und Haulseiten gerufen.