Geschichte

Die erste Feuerwehr in Niederösterreich wurde 1861 gegründet, das war die Freiwillige Feuerwehr Krems.

Ab da an wurden ständig neue Feuerwehren gegründet.

Hier einige Feuerwehren:

1867: FF St. Pölten...

1869: FF Stockerau...

1886: Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf

Gründungsdokumente

Schon im Gründungsjahr 1886 wurde eine Spritze und etwas später ein Hydrophor samt einer zweiteiligen Schiebeleiter angeschaft. Das Feuerwehrdepot befand sich damals schon neben den Haarhütten, wo auch das jetzige Feuerwehrhaus steht.

1925 erstand man eine Motorspritze, was für die Feuerwehrmänner, welche die ehemalige händisch bedienen mussten, eine große Erleichterung darstellte. 1931 wurde gegenüber dem Depot, zum Aufhängen und zum Trocknen der nassen Schläuche, der Schlauchturm in Stetteldorf errichtet (1999 entfernt). Nach dem 50- jährigen Bestandsjubiläum im Jahr 1936 wurde 1938 das Hauptdepot auf dem Kirchenplatz gebaut, welches aus zwei Räumen bestand. Im größeren Hauptraum waren die Geräte der FF untergebracht. Im kleineren Raum bewahrte man Kircheninventar auf. 

1947
1947

1948 stellte sich heraus, dass die Entfernung zum Löschteich für manche Ortsteile zu groß war. Somit wurde an der Kremserstrasse neben der Schubertlinde und am Kirchenplatz je ein Wasserreservoir angelegt und 1949 eine neue tragbare Motorspritze angeschafft. 1960 wurde ein gummibereifter Mannschaftswagen mit Motorspritze gekauft. Da aber das damalige Feuerwehrhaus am Kirchenplatz zu klein wurde, ist 1980 mit dem Bau des jetzigen Feuerwehrhauses begonnen worden. Bei der Einweihung 1981 wurde auch gleichzeitig ein neues Löschfahrzeug in Dienst gestellt.

1990 wurde mit der Gründung unserer Feuerwehrjugend ein wichtiger Schritt in die Zukunft und in die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr gelegt.

2003 wurde gemeinsam mit der Gemeinde Stetteldorf die größte Investition der Freiwilligen Feuerwehr Stetteldorf mit dem Ankauf des Rüstlöschfahrzeuges mit 2000l Wassertank (RLFA 200) getätigt. Weiters wurde eine alte Postpritsche mit Hebebühne gekauft und in vielen Arbeitsstunden für den Feuerwehrdiest umgebaut.

2006 wurde für die steigende Mitgliederzahl in der Jugendfeuerwehr und um ein sicheren Transport unserer Jugend zu gewährleisten ein VW Bus (Mannschafttransportfahrzeug- MTF) gekauft.

MTF
MTF

2010 feierten wir unser 20. jähriges Bestehen unserer Feuerwehrjugend mit den Bezirksjugendleistungsbewerben auf unserer Sportanlage. Weiters wurde auch die in die Jahre gekommene Tragkraftspritze durch eine zeitgemäße und betriebssichere Spritze ersetzt.

Kommandanten

1886 Julius Klein
1888 Johann Brauneis
1893 Julius Schauerhuber
1899 Johann Brauneis
1904 Franz Breitebner
1918 Josef Wiest
1926 Franz Ailer
1928 Karl Mayer 23
1930 Johann Stadler
1947 Karl Mayer 66
1951 Johann Stadler
1971 Josef Schmied
1981 Franz Kainz
1991 Wilhelm Habacht
2001 Harald Resch
2003 Thomas Figerl
2009 Albert Kainzbauer